Montag, April 10, 2006

Deutsch für Anfänger...

Ja, es gibt auch einige Chinesen, die hier Deutsch studieren, aber leider nicht wirklich erfolgreich. Nachdem ich hier im größten Buchladen war, hab ich dann auch verstanden warum. Während ich so durch die Wörterbücher wühlte, fielen mir ein paar Lehrbücher "Deutsch für Anfänger" in die Hände. Mit lustigen Aufschriften, wie:" Guten Tag sie du!" oder "Sprechen Deutsch lernen einfach getan." So weit so gut. Aber das scheint nicht der Hauptgrund zu sein, warum es den meisten Studenten hier so schwer fällt. Nein, denn viele Chinesen werden wiederum von Chinesen unterrichtet, die unsere Sprache auch nicht wirklich annähernd beherrschen. Da frag ich mich echt!
Die armen Studenten, denn die sind wirklich fleissig und wollen lernen!

1 Kommentar:

Thomas Pohler hat gesagt…

Hallo Lara,

das stimmt net so ganz was du über die chinesischen Dozenten schreibst. Was die Literatur angeht, die du gefunden hast, geb ich dir recht. Sicherlich keine gute Qualitaet. Auf der anderen Seite wird an den Unis sehr erfolgreich und mit recht hohem Qualitaetsstandard unterrichtet. Viele chinesische Dozenten sind in Deutschland gewesen oder haben dort studiert.
Und die größten Universitaeten haben ja alle einen DAAD-Lektor . Zusaetzlich gibt es zahlreiche deutsche Ortslektoren in China. Die Lehrbuecher an den Uni sind ebenfalls sehr gut bzw. wird zum Teil mit modernen Lehrwerken wie Tangram, Themen aktuell usw. unterrichtet.
Gut, aber das bekommt man nur mit wenn man an den Unis arbeitet. Habe schon zweimal in Qingdao an der Uni Qingdao und an der cdtf gearbeitet.
Ansonsten Kompliment an deinen Blog: sehr schön, tolle Kommentare, schoene Bilder. Man kommt ins schwärmen...

Liebe Grüße, Thomas Pohler aus BAyreuth

 

kostenloser Counter